Ratgeber · Balkon

Die besten Balkonpflanzen:
Für Sommer und Winter

Balkonpflanzen: Tipps für Pflanzenauswahl und Standort

Wohlfühlatmosphäre Balkon – Mit der richtige Pflanzenauswahl lädt auch Ihr Balkon zum Verweilen und Entspannen ein. Die passenden Balkonpflanzen können aber auch als Sichtschutz dienen und zu einem kleinen Biotop für Bienen und Insekten werden. Mit diesen Tipps finden Sie die perfekten Gräser oder Blumen für Ihren Balkon.

Infografik zu Balkonpflanzen
©ELEO: Infografik zu Balkonpflanzen

Welche Wachstumsformen gibt es?

Es gibt nicht viele unterschiedliche Pflanzenformen für die Balkonbepflanzung? Weit gefehlt. Neben den klassischen aufrecht wachsenden Pflanzen gibt es auch hängende und Rankpflanzen.

Unser Tipp: Besonders reizvoll wird Ihr Balkon, wenn Sie verschiedene Gräser und Blumenarten kombinieren

So wachsen Ihre Balkonpflanzen bestmöglich

Neben der üppigen Pflanzenvielfalt gibt es auch Blumentöpfe und Pflanzkübel in unzähligen Varianten. Ob rund, oval, länglich oder eckig liegt ganz allein bei Ihrem Geschmack. Damit Ihre Pflanzen bestmöglich wachsen können, sind Faktoren wie Gefäßgröße und Standort entscheidend.

Blumentopf oder Pflanzkübel – Hierin wachsen Ihre Balkonpflanzen optimal

blühender Mohn auf Tisch
©AdobeStock: Orange und gelb blühender Mohn in einem
kleinen Blumentopf auf Balkontisch.

Da Blumentöpfe kleine Pflanzgefäße sind, eigenen sich hier vor allem aufrecht wachsende Pflanzen wie Erika-Pflanzen, Begonien, die Studentenblume Tagetes oder Kräuter, da sich diese Pflanzen kaum ausbreiten und ihre Größe beibehalten. 

violett blühende Sträucher Balkon
©AdobeStock: Violett blühende Sträucher in einem Balkonkübel.

In Kübeln sollten Pflanzen gepflanzt werden, die sehr groß werden. Das können Büsche, kleine Bäume oder Rankpflanzen sein. Daher findet man Pflanzen wie Männertreu, Eukalyptus, Dahlien und Margeriten eher auf großen Balkonen, die viel Platz bieten.

bepflanzte Balkonkästen werden gegossen
©AdobeStock: Rosa blühende kleine Pflanzen in Balkonkästen.

Hängende Pflanzen sollten in Pflanzampeln oder Balkonkästen gepflanzt werden. Durch den Abstand zum Boden können Geranien, Fuchsien und Petunien gut gedeihen und sich optimal ausbreiten.

Welche Pflanzen sind die richtigen für meinen Balkon?

Diese Frage hängt oft von dem Standort Ihres Balkons ab. Gibt es dort viel Sonne? Ist er eher schattig gelegen oder von beiden etwas?

Auf sonnigen Balkonen fühlen sich kletternde beziehungsweise Rankpflanzen am wohlsten. Diese grünen oder bunten „Wände“ können Sie auch leicht als natürlichen Sichtschutz vor neugierigen Blicken verwenden. Rankende und kletternde Balkonpflanzen brauchen ein großes und stabiles Gefäß, um den Halt zu garantieren. Da sie ausschließlich nach oben wachsen, sind sie jedoch sehr platzsparend und eine attraktive Möglichkeit auch für kleine Balkone.

Für Ihre Balkonpflanzen finden Sie bei uns auch ganz einfach das passende Balkongeländer an dem Sie viele Jahre lang Freude haben werden.

Hängende Pflanzen fühlen sich meist in der Sonne und im Halbschatten wohl. Diese sollten in hohen Töpfen gepflanzt werden, um sich ausreichend zu entfalten und auszutreiben. Aber Achtung: Die richtige Befestigung von hängenden Pflanzen am Balkongeländer ist sehr wichtig, um Verletzungen und Beschädigungen zu vermeiden. Bei stehenden Balkonpflanzen gibt es leider keine pauschale Regel. Je nach Pflanzenart verlangen sie eher Sonne oder Schatten. Vor allem eine gemischte Bepflanzung macht optisch viel her.

Wichtig: Achten Sie bei einer gemischten Bepflanzung auf die gleichen Standortvorlieben der Balkonpflanzen.

Muss ich jedes Jahr meinen Balkon neu bepflanzen?

Nein, das müssen Sie nicht zwingend. Neben einjährigen Balkonpflanzen gibt es auch mehrjährige. Pflanzen wie Erika werden als winterhart ausgewiesen und sind damit auch mehrjährig verwendbar. Eventuell benötigen diese nur eine Bedeckung des Topfes durch Vlies, um Topf und Wurzeln einen kleinen Schutz zu bieten. Immergrüne Pflanzen wie der Eukalyptus oder Efeu erstrahlen auch in den weißen Wintermonaten in einem saftigen grün.

Wenn Sie genug Platz haben, könnten auch Kübelpflanzen eine Alternative für Sie sein. Diese brauchen neben einem Sommerstandort auch meist einen frostfreien Winterstandort. Mehrjährige Kübelpflanzen sollten Sie in den kalten Monaten ins Haus holen. Dazu zählen zum Beispiel einige Arten des Männertreues, Dahlien und Margeriten, aber auch hängende Pflanzen wie die Geranie.

Welche Bepflanzung eignet sich je nach gegebenem Platz?

Kleine Kräutertöpfe, Kletterpflanzen oder Hängeampeln sind vor allem für einen kleinen Balkon geeignet, da sie sehr platzsparend sind. Problematischer wird es bei Kübelpflanzen. Sie nehmen viel Platz in Anspruch und sind daher nicht für jeden Balkon geeignet.

Checkliste: Diese Pflege benötigen Balkonpflanzen

Nachdem Sie die passenden Pflanzen für Ihren Balkon gefunden haben, geht es an die Bepflanzung. Achten Sie auch im Nachhinein auf die richtige Pflege Ihrer Balkonpflanzen, damit Sie sie so lange wie möglich genießen können. 

Infografik zur Pflege Balkonpflanzen
©ELEO: Infografik zur Pflege von Balkonpflanzen

Autor/in

Annett Zahn

Autor/in

Annett Zahn

Pflanzen-Expertin

Mehr erfahren